Sperbys Musikplantage
Für jeden die richtige Promotion

 

2020-05-28

Der Baron von DSDS ist doch nicht “balla balla”

Baroni Autogramm Karte.jpgDer Baron ist tatsächlich ein Adliger und heißt Baron Ralph-Joachim Edler von Görbitz und hat Dieter Bohlen als Kandidat bei DSDS 2010 kennengelernt. 

Er ist gelernter Fremdsprachensekretär in Englisch und Französisch. Neben dieser Arbeit hatte er auch andere Positionen in einigen Büros übernommen. Neben dem Fotografieren war das Singen auch eine seiner Leidenschaften, die dann auch in Fernsehauftritten bei RTL mündeten.

Im Jahre 2010 begleitete Herr von Görbitz eine Bekannte zum Casting von DSDS/Deutschland sucht den Superstar im RTL-Fernsehen. Dadurch bekam er dann die Gelegenheit selbst beim Casting mitzumachen, was der Baron auch tat. Wenig später stand er vor der Jury und Dieter Bohlen. Der Baron überzeugte mit dem Unterhaltungswert seines Auftrittes und kam in das Hauptcasting mit der Jury – Dieter Bohlen, Fernanda Brandao/Hot Banditoz und Patrick Nuo. Mit „Time to say goodbye“ bewarb der Edle sich um die DSDS-Krone. Bei seinem  Auftritt vor den Juroren verstand er sich sofort sehr gut mit Dieter Bohlen und den anderen beiden Jurymitgliedern. Herr Bohlen wollte da auch dann Adliger werden und Fernanda meinte, man brauche den Baron nur zu heiraten und man wäre dann auch adlig. Warum hat Fernanda dann den Herrn von Görbitz nicht geheiratet oder Dieter Bohlen sich von ihm nicht adoptieren lassen? 

Die Jury und das RTL-Team  erkannten sein Unterhaltungs- und Showtalent.  Durch seinen ungewöhnlichen Namen Baron Ralph-Joachim Edler von Görbitz fiel er auch sofort auf und stach aus der Menge der Bewerber hervor. So war er gleich „Der Baron von DSDS“.

Das Auftrittsvideo ist heute noch immer im Internet bei RTL.de abrufbar. Durch diesen bemerkenswerten und etwas skurrilen Fernseh-Auftritt – ca. 15 Minuten - bei RTL wurde er bundesweit  bekannt. In einer späteren DSDS-Sondersendung über die skurrillsten Auftritte in der Show erreichte seine Performances den 3. Rang und die Popularität von Baroni stieg weiter.

Seine Adligkeit konnten die TV-Seher dann noch in Episoden der RTL-Reihen „Mitten im Leben“ und „Familienfälle“ sehen. Im Jahre 2011 war dann für Ralph-Joachim wieder Dieter-Bohlen-Zeit, denn es folgte ein Auftritt in der Castingshow „Das Supertalent“. Da meldeten sich einige Musikproduzenten bei ihm und noch 2011 wurde seine erste Single „Ich bin nicht balla balla“ veröffentlicht. Es war ein humorvoller Partysong der sehr gut zur Ballermannszene passte.

Weitere Songs mit dem Komponisten Mister Mike, der Baron und Mister Mike waren die „Partysäcke“.  Zeitungsberichte, Radiofeatures und diverse Live-Auftritte folgten auf dem Fuße.
Die Songs sind: „Partyaffen“, „Bier her“, Feiern gehen, „Partyvögel“;

Inzwischen hat Baron von Görbitz seine Gesangsauftritte stark zurück gefahren und ist hauptsächlich nur noch als Gast oder Fotograf bei den gesellschaftlichen Events in Berlin zu sehen. Die Leidenschaft für die Fotografie hat ihn diesen Beruf wählen lassen.

Infos zum Baron gibt es auf Facebook unter seinen Namen und im Internet auf www.derbaronausberlin.de
Bericht: Hans Peter Sperber von Sperbys Musikplantage
Infoquelle in Auszügen: Baron Ralph-Joachim Edler von Görbitz

Admin - 10:19:02 @ Allgemein | Kommentar hinzufügen